FacebookTwitter

Menu

Transformation

Förderrichtlinien

§ 1 Grundsatz
Die Stiftung „Gemeinde ohne Mauern international - Community without walls international“ beschließt folgende Förderrichtlinien, mit denen sichergestellt wird, dass die dem Zweck der Stiftung dienenden Mittel wirtschaftlich und ordnungsgemäß verwendet werden. Mit dem Antrag auf Förderung erkennt der Bewilligungsempfänger die nachstehenden Verfahrensbedingungen rechtsverbindlich an.

§ 2 Zweck der Stiftung

Zweck der Stiftung ist:
(1) jede ihr mögliche Förderung, die Liebe Gottes für jeden einzelnen Menschen in seinem Wirkungsbereich erfahrbar zu machen,
(2) Menschen zu befähigen, den Plan Gottes für ihr Leben zu erkennen und in die Tat umzusetzen,
(3) als überkonfessionell ausgerichtete Stiftung sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten dazu beizutragen, dass im Leben und Handeln der Christen mehr Gemeinschaft entsteht und so die Einheit der Christen gefördert wird.

§ 3 Gegenstand der Förderung
(1) Bildungsmaßnahmen Gefördert werden Stipendien, Bibelschulgebühren, Seminargebühren und ähnliche Bildungsmaßnahmen, die dem Stiftungszweck entsprechen.
(2) Reisekosten Gewährung von zweckdienlichen Reisekosten, Übernachtungsmöglichkeiten, Verpflegung u.ä. für Teilnehmer an Bildungs- und ähnlichen Maßnahmen.
(3) Honorare für Referenten bei Bildungsmaßnahmen sowie Gastsprecher bei Veranstaltungen.
(4) Medien Unterstützung von zweckdienlicher Medienarbeit, Multimedia-Dienst, Audio-, Video- und Fernseharbeit.
(5) Kinder- und Jugendarbeit Gefördert werden Bildungsmaßnahmen, überregionale Veranstaltungen, internationale Begegnungen, Aus- und Fortbildung von Mitarbeiter, Freizeiten, Ferienerholungsmaßnahmen, Sport, Spiel und Geselligkeit.
(6) Sozialer Hilfsdienst Unterstützung alter und bedürftiger Menschen, Essensausgabe an Bedürftige, Gewährung von zinslosen Darlehen an hilfsbedürftige Familien, Dienst an Suchtgefährdeten und Suchtprävention.
(7) Instandhaltung und Pflege der Immobilien und des beweglichen Inventars der Stiftung.

§ 4 Höhe der Förderung
(1) Der Vorstand entscheidet auf Grundlage der zur Verfügung stehenden Mittel über die Höhe der Förderung.
(2) Insbesondere bei der Förderung von Bildungsmaßnahmen und der Kinder- und Jugendarbeit ist auf eine angemessene Selbstbeteiligung der Teilnehmer zu achten.

§ 5 Antragsberechtigte
(1) Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen.
(2) Der Förderungsempfänger muss über die für die Projektdurchführung erforderlichen Voraussetzungen verfügen und die Mittel im Sinne des Stiftungszwecks verwenden.

§ 6 Antragsverfahren
(1) Für die von der Stiftung selbst durchgeführten Maßnahmen ist kein Antrag erforderlich.
(2) Anträge an die Stiftung sind schriftlich - in der Regel vor Beginn der Maßnahme - zu stellen. Bei der Antragstellung ist eine Projektbeschreibung vorzulegen, die das Ziel, die Maßnahmen, den Kosten- und Finanzierungsplan und den Personalplan enthält. Bei Anträgen von juristischen Personen sind außerdem folgende Angaben erforderlich: Name und Anschrift des Trägers, Rechtsform, Mitgliedschaft in Verbänden, die Satzung.
(3) Über die Anträge entscheidet der Vorstand. Abgelehnte Anträge müssen nicht begründet werden.

§ 7 Berichterstattung und Verwendungsnachweis
(1) Bei Maßnahmen nach § 6 (1) ist je nach Maßnahme mündlich oder schriftlich an den Geschäftsführer zu berichten sowie der Verwendungsnachweis zu führen.
(2) Bei Maßnahmen nach § 6 (2) muss der Antragsteller der Stiftung spätestens drei Monate nach Projektende einen schriftlichen Abschlussbericht erstellen, der eine Zusammenfassung der durchgeführten Maßnahmen und Aktivitäten, die Ergebnisse und ihre Bewertung, Teilnehmerlisten und den Verwendungsnachweise enthält.
(3) Eine vollständige Auflistung der Ausgaben mit Rechnungen bzw. Rechnungskopien ist erforderlich. Auf den Belegen muß die zweckdienliche Verwendung der Mittel ersichtlich sein.
(4) Die Stiftung behält sich eine Rückforderung der gewährten Mittel vor, wenn die Mittel ganz oder teilweise nicht bestimmungsgemäß verwendet wurden, - wenn im Antrag unrichtige Angaben gemacht wurden, sowie - wenn bei fehlender Berichterstattung und/oder fehlenden bzw. unvollständigen Verwendungsnachweisen.

§ 8 Rechtsanspruch
Über die Gewährung der Fördermittel entscheidet der Vorstand der Stiftung. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung der Fördermittel.

Kontakt

Sie erreichen unser Team telefonisch
montags bis donnerstags
von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

freitags von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Tel: 06868/910950 | Fax:06868/9109550
E-Mail: mail@sgom.eu

Anfahrt

Gemeindezentrum Merzig-Hilbringen:
Merziger Straße 20
66693 Merzig-Hilbringen

 

Spendenkonto

Gemeinde ohne Mauern
Verwendungszweck: "Spende"
KSK Saarlouis, BIC: KRSADE55XXX,
IBAN: DE97 5935 0110